Samstag, 22. September 2018

10 Jahre Mentor – Die Leselernhelfer Bonn e.V.

Gelungene Jubiläumsfeier in Kooperation mit der Marienschule sowie mit Bernhard „Felix“ von Grünberg und Käpt’n Book


Mit einer bunten Feier beging der Verein Mentor - Die Leselernhelfer Bonn e.V. sein 10-jähriges Bestehen in der Bonner Altstadt. In der Begrüßungsrede bedankte sich die Vereinsvorsitzende, Birgit Krekeler, bei den ca. 60 aktiven Mentorinnen und Mentoren für ihren engagierten und z.T. langjährigen Einsatz, bei den ca. 20 Bonner Kooperationsschulen und Lehrer/innen für die gute Zusammenarbeit und bei den Kindern und Eltern, für ihr Vertrauen in die Arbeit der Leselernhelfer/innen.  
Der Rektor der Marienschule, Thomas Kipper, unterstrich in seiner Begrüßungsrede die Wichtigkeit des Lesenkönnens und der Lesebegleitung und dankte dem Verein für das langjährige Engagement. Der Schirmherr, der ehemalige Landtagsabgeordnete Bernhard von Grünberg, zielte in seiner Rede auf die notwendige gesellschaftliche Solidarität, die die Arbeit des Vereins prägt. Manfred zur Mühlen, der Vertreter des Bundesverbandes erläuterte den Erfolg des Konzeptes von Mentor, das auf dem 1:1 Prinzip (1 Kind, 1 Mentor/in) beruht und auf Bildung durch Bindung setzt.
Im Mittelpunkt des Festes stand selbstverständlich das Lesen. Es gab Texte zu hören, Bücher zu gewinnen, zu tauschen, zu kaufen und Lese- und andere Spiele für die ganze Familie.
Höhepunkte waren dabei zum einen der Auftritt von Käpt'n Book alias Hanno Friedrich und zum anderen verschiedene Dialoge von Kindern der Marienschule. Egal ob es um eine Unterhaltung von Möhre und Tomate im Kühlschrank, von zwei Wassertropfen, von Tieren auf der Weide oder um internationale Dialoge ging, die Vorführungen waren bezaubernd und brachten große und kleine Gäste zum Lachen. 
Käpt'n Book stellte eindrucksvoll dar, wie ihn Bücher seit seiner Kindheit begleiten. Er musste nicht lange werben, die Kinder folgten ihm begeistert in die Schule um seinen „Vorlesungen“ zu lauschen.
Auch wenn das Wetter nicht durchgängig mitspielte, alle Anwesenden –  Mentor/innen, Kinder, Interessierte und sonstige Gäste – freuten sich über ein gelungenes Fest.


 




 


 


Samstag, 17. März 2018

Dringend Leselernhelfer in der Bonner Altstadt und in Bonn-Auerberg gesucht!

Sie möchten jungen Menschen helfen, den Spaß am Lesen zu entdecken, erfolgreich zu sein und weiter zu kommen? Sie haben Freude daran, Verantwortung für einen jungen Menschen zu übernehmen? Dann bringen Sie bereits alle Voraussetzungen mit, um Mentor zu werden.

Sie sollten regelmäßig etwa eine Stunde Zeit in der Woche haben. Die Leseförderung findet außerhalb des regulären Unterrichts statt. Also nach der Schule oder in Freistunden, vorzugsweise in den Räumen der Schule. So bleiben die Kinder in ihrer vertrauten Umgebung und der Kontakt zu den Lehrern des Kindes ist leicht herzustellen. Außerdem bleiben die Privatsphäre des Mentors und des Kindes gewahrt.

Zur Zeit werden dringend Mentorinnen oder Mentoren für die Karlschule in der Bonner Altstadt und die St. Hedwig Schule in Bonn-Auerberg gesucht. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bei uns. 
Natürlich auch gerne, wenn Sie in einem anderen Stadtteil lesen möchten.
Wir freuen uns auf Sie!

Der Kurzfilm von Mentor - Die Leselernhelfer Hessen e.V. gibt einen Eindruck von der praktischen Umsetzung der Leseförderung.